Spanien: 0034-922 788 881 // Deutschland 0049 7542 937 982 info@legalium.com
Seite auswählen

Legalium - Rechtsanwälte und Steuerberater Spanien

Teneriffa – Gran Canaria – Madrid – Barcelona – Berlin – Hannover – Tettnang

Vertrauen - Wirksamkeit - Transparenz

Erbschaftsteuer in Spanien, Kanarische Inseln

 

Aktuell 01.01.2016 – Erbschaftssteuer – Steuerermässigung von 99,9% in Kraft

 

Nach dem Urteil vom EugH vom 03.09.2014 und der Steuerreform vom 01.01.2015 kann man sich auf Teneriffa oder anderen Kanarischen Inseln freiwillig der Erbschaftsteuer unterwerfen, wenn die Nachlassgegenstände auf Teneriffa oder anderen Kanarischen Inseln belegen sind.

Urteil EugH und dessen Auswirkung auf die Erbschaftsteuer für Nichtsteuerresidenten

Auf den Kanarischen Insel gelten die folgenden Freibeträge, die günstiger als die staatlichen sind. Reduzierungen der Besteuerungsgrundlage:

  1. Gruppe I. Minderjährige werden nahezu freigestellt, wobei nach Alter eine Abstufung und eine Obergrenze eingeführt wird. Ein 17 jähriger Erbe erhält eine Steuerfreistellung von 100 % bis zum Betrag von 57.650,00 EUR.
  2. Gruppe II: Ehegatten erhalten einen Freibetrag von 40.400,00 EUR und volljährige Abkömmlinge über 21 Jahre erhalten einen Freibetrag von 23.125,00 EUR.
  3. Gruppe III: Verwandte der Seitenlinie erhalten einen Freibetrag von 9.300,00 EUR.
  4. Gruppe IV: nicht Verwandte erhalten keinen Freibetrag
    Weitere Gruppen, die Steuerfreibeträge erhalten sind: Schwerbehinderte und Personen, die älter als 75 Jahre sind

Antrag auf Rückzahlung der zuviel entrichteten Erbschaftssteuer in Spanien

Erbschaftsteuer Rückzahlung Teneriffa, Gran Canaria (Kanarische Inseln)

Rückwirkung des Urteils vom europäischen Gerichtshofes zugunsten des Steuerpflichtigen in der spanischen Erbschaftsteuer.

Mit dem EugH Urteil vom 03.09.2014 werden nunmehr von der spanischen staatlichen Finanzbehörde auch sogenannte „Altfälle“, die vor dem 01.01.2015 liegen, anerkannt und die regionalen Normen angewendet.

Am Beispiel der Kanarischen Inseln (Teneriffa, Gran Canaria, La Palma) kann dies zu bedeutenden Steuerrueckzahlungen in der Erbschaftsteuer führen.

Hat ein Ehegatte im Mai 2012 eine Erbschaft von 813.511,95 EUR in Form von Immobilienvermögen auf Teneriffa gehabt, dann wurde mit der Steuererklärung 652 die sogenannte Erbschaftsteuererklärung in der Nichtresidentensteuer abgegeben. Der Ehegatte hatte einen Freibetrag von 15.956,87 EUR und musste eine Erbschaftsteuer von 199.291,40 EUR zahlen.

Mit der rückwirkenden Anwendung der lokalen Normen in der Erbschaftsteuer auf Teneriffa, kann der Ehegatte nicht nur 18.500 EUR Grundfreibetrag geltend machen, sondern 99,9% des Steuerzahlbetrages zurückfordern, sprich 199.092,11 EUR.

Diese Vergünstigung wurde im Kanarischen Steuerrecht mit dem Gesetz 1/2009 als Bonificacion de la cuota por parentesco beschrieben und das geltende staatliche Erbschaftsteuerrecht, seit dem 01.01.2015, unter Anwendung des Urteils des europäischen Gerichtshofes vom 03.09.2014 verweist ausdrücklich auf das lokale Erbschafts- und Schenkungsteuerrecht.

Die Anwendung des Erbschaftsteuerrechts von den Kanarischen Inseln knüpft an die Belegenheit der Mehrheit der Nachlasswerte in Spanien an. Klassischer Anwendungsfall ist damit der Belegenheitsort der Ferienimmobilie auf Teneriffa.

Diese Vergünstigung im kanarischen Erbschaftsteuer– und Schenkungsteuerrecht wurde zum 30.06.2012 abgeschafft. Aber auch danach können sich Rückforderungsantraege in der Erbschaftsteuer noch als lohnenswert zeigen, da Sonderfreibeträge geltend gemacht werden können. Der persönliche Freibetrag des Ehegatten wurde auch auf 40.400 EUR angehoben.

Sollte der Erbe älter als 75 Jahre sein, hat er einen besonderen Freibetrag von 125.000 EUR.

Bei fortfolgenden Erbschaftsteuerzahlungen gibt es Anrechnungsregelungen im kanarischen Erbschaftsteuerrecht auf Teneriffa.

Service: Antrag auf Rückzahlung

Erbschaftsteuer Rückforderungsanträge in allen Regionen Spaniens, insbesondere lohnenswert in Madrid (noch heute 99,9% Vergünstigung in der Erbschaftsteuer), Katalonien (Costa Brava, Barcelona), Valencia, Andalusien, Balearen mit den damaligen Vergünstigungen in der Erbschaftsteuer unter Ehegatten und Eltern- Kind Verhältnissen.

 

R

Kontakt Deutschland

07542 937 982

R

Kontakt Teneriffa

0034 922 788 881

R

Fax Teneriffa

0034 922 789 358

R

Kontakt Email

info@legalium.com

Lesen Sie hier die Datenschutzerklärung